Hygieneüberprüfung

Bereits seit Anfang der 70er Jahre haben wir bei Kunden regelmäßig das Wasser der Luftwäscher auf Verunreinigungen überprüft und viele Jahre lang im Rahmen von Hygiene- Inspektionen Abklatschproben im ersten Schritt selbst ausgewertet. Erst bei einem Befund wurden die Proben einem Hygiene-Labor zur exakten Bestimmung der Keimzahl ausgewertet.

Heute führen wir die gesetzlich geforderten Inspektionen in Zusammenarbeit mit dem Hygieneinstitut der Universität Köln durch.

Die Untersuchung verläuft in 3 Schritten:

  1. Erweiterte Sichtprüfung
  2. Mikrobiologische Untersuchung
  3. Dokumentation

Dabei wird die gesamte raumlufttechnische Anlage von qualifiziertem Fachpersonal auf mögliche Hygienemängel untersucht und beurteilt. So werden nicht nur Hygieneproben an vorher festgelegten Orten entnommen, sondern die Anlagen auch einer erweiterten Sichtprüfung unterzogen.

Im abschließenden Inspektionsbericht werden der allgemeine Anlagenzustand, das Ergebnis der Mikrobiologischen Untersuchung und die daraus möglicherweise resultierenden Maßnahmen dokumentiert.

Die Hygieneinspektion dient somit nicht nur dem Gesundheitsschutz von Personen, sondern unterstützt z.B. auch bei Übergabe an einen neuen Nutzer, bei Überprüfung der Wartungsqualität oder im Hinblick auf zukünftige Investitionen.